Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/never-ending-storycs1991

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Alter: 26
aus: 46487 Flüren
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
... war alles viel einfacher

Wenn ich mal groß bin...:
... werde ich erwachsen

In der Woche...:
... muss ich leider jeden Tag zur Schule

Ich wünsche mir...:
... dass ich immer glücklich sein kann

Ich glaube...:
... ich habe viele Fehler gemacht

Ich liebe...:
... alles, was mir sehr viel bedeutet

Man erkennt mich an...:
... meinem schlechten Kleidungsstil

Ich grüße...:
... meine Freunde



Werbung



Blog

ein wenig durcheinander... aber irgendwie glücklich♥

Heute war es so weit.
Nachdem wir kurz abgeklärt haben wie spät wir uns treffen.
(und ich merkte, dass sie nicht sonderlich begeistert war)
machte ich mich auf den Weg zu ihr.

Wir redeten die ganze Zeit miteinander, kamen uns dann ein wenig näher und haben so getan als ob wir uns gegenseitig schlagen wollten^^... doch wir hörten damit auf und sprachen über uns und was passieren soll.
Sie machte mir klar, dass sie im Moment keine Beziehung will.
Und ich sollte entscheiden, ob ich noch Kontakt will oder nicht...

Ich konnte mich nicht entscheiden. Es war einfach zu schwierig.

Sie gab mir meinen Ring wieder.
Und hing ihn mir an meine Kette.
Ich dachte mir es hätte nichts zu bedeuten. Auch ihr Kuss auf meine Wange. Ich war gedanklich gar nicht mehr so richtig da.

Wir gingen runter... ich war dabei mich von ihrer Familie zu verabschieden... sie gab mir noch einen Kuss. Diesmal auf den Mund.
Ich war überrascht und völlig durcheinander...
Erst recht als sie sagte, sie will es nochmal mit mir versuchen.
Ich habe in dem Moment gar nicht mehr daran geglaubt.
Auch wenn ich's mir die ganze Zeit erhofft habe.

Wie fühle ich mich jetzt?...
Wir telefonieren gleich nochmal kurz, vielleicht komm ich morgen kurz bei ihr vorbei um das ganze in Ruhe zu bereden.

Jedenfalls bin ich glücklich darüber, dass sie mir eine Chance gibt.
Und irgendwie stolz auf mich, weil ich nie den Traum aufgegeben habe, der sich jetzt noch einmal erfüllt...
7.3.10 21:03


Werbung


Eine Woche später...

Und wieder ist eine Woche rum.
Seit Mittwoch schon bin ich krank und mir geht es gar nicht gut.
Bin völlig kraftlos und leer...

Gestern hab ich mich auf ein schönes Spiel von meinen Jungs gefreut.
In Rees war das Wetter aber so schlecht, dass ein Spiel gar nicht möglich war.
Bin nass geworden und habe mich gefragt, warum ich eigentlich da bin.
Immerhin gab es großzügig Spritgeld vom Trainer, weil ich mitten im Spiel nen Kollegen von zu Hause abholen sollte, der die Mannschaft verstärkt hätte. So nutzlos bin ich wohl doch nicht...

Heute Gladbach gegen Dortmund geguckt. 3:0 verloren.
Immerhin erkannte ich mich darin wieder... schließlich habe ich auch schon vieles verloren im Leben. Mehr als nur ein blödes Spiel...

Der Katze von meiner Oma geht es von Tag zu Tag schlechter.
16 Jahre alt ist Pauline schon.. habe sie damals gefunden.
Bin mit ihr aufgewachsen, kenn' sie seitdem ich denken kann.
Gerade jetzt, wenn man weiß, dass jeder Tag ihr letzter sein kann, merkt man erst, wie viel Erinnerungen man an ein Tier haben kann und wieviel es dir eigentlich bedeutet.
Das erste mal von zu Hause weggerannt bin ich mit etwa 4 Jahren.
Es war gar nichts vorgefallen.
Ich habe nur versucht, unsere Katze zu fangen.
Ich weiß noch genau wie es mich aufgeregt hat, dass sie einfach so viel schneller war als ich^^
Auf einmal war ich irgendwo am Rand des Waldes und keiner wusste, wo ich war. Nur Paulinchen und ich wussten es...
Nachbarn fanden mich zufällig wieder und brachten mich nach Hause zurück... zum Glück, denn bei meiner Sturheit hätte ich sie bis zu einer Stelle verfolgt, an der ich selbst nicht mehr zurückgefunden hätte^^.
Vielleicht habe ich noch einige Wochen mit ihr.
Auch wenn sie kaum noch laufen kann ist es schön, sie bei Oma im Wohnzimmer friedlich schlafen zu sehn.



Für morgen bin ich mit Mandy verabredet.
Selbst wenn ich krank noch sein sollte, es wäre mir so wichtig sie zu sehen, dass ich natürlich trotzdem kommen würde.
Wir treffen uns zum reden und gehen vielleicht dabei zusammen Eis essen... wäre auch für meinen Hals nicht schlecht.^^

Auch wenn ich mir keine falschen Hoffnungen machen soll...
Ich freu mich jedenfalls darauf, sie endlich wiederzusehen.
6.3.10 23:17


Samstag war schön, und heute?...

War mit Flo und Zimbo, 2 meiner besten Freunde, im Stadion.
Der Weg dahin war vielleicht noch besser als das Spiel.

Scheiße... wir sind in Uedom!
Nach 40 km Umweg doch noch angekommen.
Scheiß Navi halt^^.
Rückfahrt war angenehmer.
Nur 2 Autobahnausfahrten waren falsch angegeben... naja:D

Abends noch mit Nick geredet und im Dorfkeller gechillt.
Der Tag war vorbei. Ein fast perfekter Tag...

Heute holte mich aber die Sehnsucht wieder ein.
Habe es nicht anders erwartet.
Meine Tante hatte Geburtstag, es war langweilig.
Wie immer, wenn meine Großcousine nicht da ist.
Hätte jemanden zum reden gebraucht.
28.2.10 21:29


komisches Gefühl...

Heute hab ich wieder mal was gutes für meinen Körper getan...
Ein bisschen gebolzt, mir den Frust von der Seele geschossen.
Abends mit Flo, meinem besten Freund, joggen gewesen.
In der Schule vorher noch BWL geschrieben...
denke ich hab's versaut.^^

Es sind nur noch 2 Tage bis zum Spiel.
Ich weiß schon, dass es wieder ein ganz besonderes Erlebnis sein wird, endlich wieder in Mönchengladbach zu sein.
Aber darauf freuen kann ich mich irgendwie nicht.

Habe vorhin eine Antwort auf meine Nachricht bekommen...
von ihr...

Sie versteht mich, aber das habe ich auch erwartet von ihr.

Denn ich hatte eine tolle Freundin.
9 Monate lang... eine wirklich schöne Zeit, die ich nie in meinem Leben vergessen werde.

Ich versuche nun damit klar zukommen...
... aber ich habe ihr noch etwas ganz wichtiges zum Schluss gesagt...

es wäre nur ein kleiner schritt...
25.2.10 22:29


Ablenkung tut gut...

Heute hab ich mich mal unters Solarium gelegt.
Entspannen konnte ich dabei nicht, mir is das genze Teil öfter auf den Körper geknallt weil die Nothalterung (eine Spardose) rausflog.
Am Abend kam meine beste Freundin vorbei.
Obwohl ich sie vorgewarnt hatte, wollte auch sie unters Solarium. Ist ein wenig rot geworden dabei, aber kam ohne Verletzung aus der Röhre:D
Und sie konnte mich ein wenig aufmuntern
Bin nach der Schule morgen auch bei ihr... vielleicht dann noch abends joggen mit Flori. Aber dazu dann morgen mehr.^^
Am Freitag ist Dorfkeller geplant, Samstag endlich wieder in Mönchengladbach.
Hoffentlich klappt das alles, es würde mir echt gut tun.

Und nun wieder zu ihr...
ich war gerade dabei ihr eine sms zu schreiben, da klingelte mein Handy... haben wohl in der gleichen Sekunde aneinander gedacht. Fands voll süß von ihr, als sie sich dann bei mir entschuldigte wegen heut Mittag... hatten beide wohl ein schlechtes Gewissen^^ Aber das ist ja zum glück geklärt.
Bin deshalb auch viel besser drauf als noch kurze zeit davor.

Naja ich werd mich gleich auch ins Bett legen.
Ein wenig noch Fußball schauen, dann ist der Tag vorbei.
Freu mich schon wieder richtig auf Schule... naja wer mich kennt weiß, dass das ein Scherz war^^

Achja, und danke für den ersten Eintrag ins Gästebuch
23.2.10 22:25


Was ist los mit mir?... es fehlt etwas:(

hey... ich hab' bisher nichts davon gehalten, zu bloggen... Aber es ging mir auch noch nie so wie jetzt. Was auch passiert, es gibt nichts was mich die letzten Wochen wirklich glücklich gemacht hat. Ich freu mich doch sonst über jedes Tor, was meine Mannschaft schießt... oder wenn ich mal einen Abend mit meinen Jungs verbringe. Ich hätte mich in manchen Nächten einfach zufrieden und fröhlich ins Bett legen können. Nur das mit dem fröhlich sein fällt mir halt besonders schwer Es gibt kaum noch etwas, wofür es noch einen Sinn hat, jeden Tag aufzusteh'n... Es ist alles richtig scheiße im Moment. Und das schlimme ist, ich kann daran überhaupt nichts ändern Meine beste Freundin hat wieder einen Freund, seit mittlerweile fast 5 Monaten, und mit ihr kann ich kaum noch einen Tag verbringen, weil sie sich ständig sehen... Das gleiche bei meinem besten Freund. Gemeinsame Tage gibt es halt nicht mehr... In der Woche bin ich die meiste Zeit allein, fühle mich sogar am Wochenende einsam, auch wenn ich da noch meine Jungs noch ab und zu um mich habe... Es ist alles so leer, und ich weiß nicht was ich daran ändern kann... ok ich weiß es: Ich kann eben nichts daran ändern Und wenn ich sehe, dass um mich herum alle glücklich sind, denke ich immer daran, wie schön es war, selbst ein glücklicher Mensch zu sein. Es gab wirklich die Zeit, an dem jeder Tag für mich etwas besonderes war, aber es kommt mir schon so unendlich lange vor dabei ist es noch gar nicht so lange her, als ich... vielleicht den größten Fehler gemacht habe, den man machen kann... Und alles erinnert mich daran... selbst wenn ich für die Schule ausnahmsweise mal was tun will und versuche zu lernen, warum steht ausgerechnet dieser verdammte tag auf diesen scheiß Blättern? 03.02.2010 Als ich dieses Datum gestern wieder gelesen habe, konnte ich mich einfach nicht mehr konzentrieren. Immer wieder muss ich daran denken, das mir seit diesem Tag das fehlt, was mein Leben vervollständigt hat. Und ich denke dann immer an diesen Tag zurück, als mich ein Engel fragte, wer ich überhaupt sei... ich hatte noch nie wirklich Glück bis zu diesem Zeitpunkt... doch da fing alles an, mein Leben änderte sich und blühte in kürzester Zeit auf, es war ein schönes Gefühl, einfach unbeschreiblich, von Sekunde zu Sekunde noch viel unbeschreiblicher... Und auf einmal war alles vorbei Ich frage mich immer noch... warum? was wir falsch gemacht haben, dass es so kommen konnte... und vor allem, warum ich am Ende den Traum aufgegeben habe, dass alles nochmal so werden könnte wie vorher Es dauerte nicht lange, und der Wunsch schwebte wieder in meinen Gedanken, und die Sehnsucht wurde und wird immer noch größer und größer... doch es war schon zu spät Es lässt sich nicht mehr rückgängig machen, was geschehen ist, und das verstehe ich auch... aber ich hoffe sie kann mir irgendwann noch einmal verzeihen, diesen Schritt getan zu haben. Denn ich habe gemerkt, dass es der falsche Weg war. Und es tat mir weh, als ich den Weg zurückging, und niemand mehr da war und auf mich gewartet hat. Wer lässt sich auch schon gerne so behandeln? Kann sie ja verstehen... Aber was ich heute sagen kann: Ich habe daraus gelernt... Nur was bringt es mir für die Zukunft? Wie soll ich ihr zeigen, dass ich doch der richtige bin? Wenn ich sie gleichzeitig nicht unter Druck setzen will und sie nicht sehen kann... Ich hoffe, sie merkt es so... dass ich alles daran setzen werde, um sie noch einmal glücklich zu sehen...
23.2.10 01:00





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung